Schöne Stadt im Bergischen Land



Landschaftlich reizvoll gelegen an den nördlichen Ausläufern des Bergischen Landes ist Velbert - ein Anziehungspunkt für Besucher von nah und fern.

Die Stadt Velbert gehört zum Kreis Mettmann und befindet sich in dem Städtedreieck Düsseldorf, Essen, Wuppertal.
Trotz der Nähe zu den umliegenden Großstädten liegt Velbert im Grünen. Wälder, Wiesen und Bachauen verbinden die drei Stadtteile Velbert-Mitte, Neviges und Langenberg, die sich auch nach der Neugliederung im Jahre 1975 einen großen Teil ihrer Eigenständigkeit bewahrt haben.

Velbert-Mitte gilt als die Einkaufsstadt. Durch die Fußgängerzone schlängelt sich die Velberter Spielschlange, die mit dem Deutschen Spielraumpreis 2002 ausgezeichnet wurde.
Nicht weit davon befindet sich das Forum Niederberg. Es bietet Raum für Tagungen und Veranstaltungen aller Art . Hier ist auch das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum beheimatet.

Bergische Fachwerk- und Schieferfassaden, verwinkelte Gassen und Gründerzeitvillen machen den Charme von Langenberg aus. Der historische Stadtkern ist weitgehend erhalten, Häuser und Fassaden sind hervorragend restauriert. In dieser reizvollen Umgebung hat sich das Projekt "Bücherstadt Langenberg" etabliert - Antiquariate unterschiedlichster Art - ergänzt um die Eckpfeiler "Kunst" und "Freie Theater".

Vom architektonischen her fällt in Langenberg das Bürgerhaus aus dem Rahmen, das mit gewaltigen zwölf Metern Höhe vom Hardenberger Bach zur Hauptstraße aufsteigt. Ein Wahrzeichen von Langenberg ist der weithin bekannte WDR-Sender Langenberg.

Neviges ist vor allem durch seinen Wallfahrtsdom bekannt. Weitere Attraktionen sind das mittelalterliche Schloss Hardenberg und als kulinarisches Highlight Haus Stemberg, das Restaurant des bekannten Fernsehkochs Walter Stemberg Neviges hat sich auch durch seine Bio-Höfe einen Namen gemacht: ein ganzes Tal hat sich hier der ökologischen Landwirtschaft verschrieben.
Außerdem liegt Neviges mit dem Spargelhof Gut Kuhlendahl an der Spargelstraße NRW